Adsense clever eingebunden

Published 2005-09-15, 20:45

Wow, ich muss sagen ich habe Adsense noch nie so clever in eine Seite eingebunden gesehen.

Clevere Einbindung von Adsense

Der obere Link „Microsoft Office Vista“ führt auf einen Artikel auf der selben Webseite, ist also ein normaler interner Link. Der untere Link „Free Outlook RSS Reader“ hingegen stammt von einem Adsense-Block und bringt dem Inhaber der Seite also für jeden Klick harte Dollars.

Durch die Grafiken links der beiden Links werden sie klar als zusammengehörig definiert, so fällt auch der leichte Unterschied bei den Zeilenabständen (Hey Google, die Zeilenabstände der Adsenseblöcke sind schrecklich!) nicht auf und es wirkt einfach stimmig. Wenn die Anzeigen thematisch gut passen kommen hier sicher eine Menge Klicks zusammen.

Topic(s): Adsense 3 comments - :)

Diskussion zum Artikel

» Selbst kommentieren

  1. ( 1 )

    clever sind da einige. habe neulich nen vertikalen adsense 4-er block gesehen und rechts daneben, passend dazu gereiht, vier bilder und noch beschreibenden text dabei. links adsense – rechts kelko, wer es nicht weis klickt drauf. war natürlich mitten im hotspot der seite. da schrappen ne ganze menge pappenheimer knapp jenseite der TOS von Google und Co entlang. wenn man da ne prämie für’s fangen bekäme wäre man schnell nen gemachter mann. nur wer will die prämie schon bezahlen? die sumas vielleicht. damit die geld ausgeben und dadurch auch noch ihren eigenen verdienst schmälern. wohl nicht wirklich, oder?

    Comment by Gerald Steffens am 17. September 2005

  2. ( 2 )

    So lange Google nichts dagegen tut wird das so weiter laufen – und ehrlich gesagt respektiere ich die Leute die solche Ideen haben. Denn es sind wirklich spitzen Ideen und Umsetzungen dabei, da kann man sich nur verneigen und sagen „Gratulation zu der Idee“.

    Comment by Jan am 18. September 2005

  3. ( 3 )

    Solche Sachen lösen bei mir genau den entgegengesetzten Reflex aus: gerade weil „ad_s_ bei Goo…“ daruntersteht würde ich den oberen Link nie anklicken, weil der für mich auch eine Anzeige wäre.

    Solche Seiten, die den Unterschied zwischen Werbung und Inhalt vermischen, werden von mir a)ignoriert oder b) per rss-feed gelesen, sollte es kein voller feed sein, wird die Seite mit dem Werbeblocker traktiert, bis solche Sachen weg sind.

    Ich habe nichts gegen zielgerichtete Werbung, aber bitte deutlich gekennzeichnet.

    Comment by Nils Lindenberg am 24. September 2005

Sorry, the comment form is closed at this time.

21 queries. 0,203 seconds.