Warum Linux und ich vermutlich niemals Freunde werden…

Published 2006-03-04, 22:06

Und warum Linux gar nichts dafür kann:

Auf meinem Spielserver sind ja heute einige MySQL-Tabellen kaputtgegangen. Beim reparieren kam ich auf die dumme Idee, Ubuntu doch nochmal ausprobieren zu wollen.

Kein Problem, war ja noch auf der Platte. Also gestartet und ab in phpmyadmin. „In Benutzung“ für alle Tabellen die unter Windows erstellt wurden!? Wie sich schlussendlich herausstellte, wurden die MySQL-Dateien von MySQL unter Windows mit der Dateiendung .myi erstellt, MySQL unter Linux will aber .MYI haben. Also musste ich über die Dateiendung anpassen.

Die Platte ist mit FAT32 formatiert und sowohl auf Linux und Windows laufen die selben Versionen von MySQL und phpmyadmin. Weiss übrigens jemand woran das alles liegen könnte?

Topic(s): Kram 3 comments - :)

Diskussion zum Artikel

» Selbst kommentieren

  1. ( 1 )

    In Windows gibt es ja gar keine Unterscheidung zw. Groß- und Kleinschreibung, da können die Dateien ruhig auch .MYI heißen.

    Comment by David Triendl am 4. März 2006

  2. ( 2 )

    Natürlich. Wenn sie aber unter Windows automatisch als .myi angelegt werden muss ich sie jedes Mal umbenennen bevor ich sie unter Linux nutzen kann.

    Comment by Jan am 4. März 2006

  3. ( 3 )

    Es gibt aber die Möglichkeit (irgendwo im Explorer -> Extras -> Ordneroptionen -> Ansicht oder Systemsteuerung), dass man in Windows explizit die Dateinamen auch in Großbuchstaben erlaubt, und damit das automatische „kleinbuchstabenverhalten“ ausmacht.

    Comment by Mike Schnoor am 5. März 2006

Sorry, the comment form is closed at this time.

22 queries. 0,216 seconds.